07.10.2019 //
Frauen 1 - Eine gute Abwehrleistung reicht nicht zum Sieg

Vergangenen Sonntag waren die Damen aus Neuffen zu Gast bei der SG Hegensberg-Liebersbronn.
Eröffnet wurde das Spiel mit einem Treffer von Julia Frank. Die Mädels des TB Neuffen fanden gut in das Spiel, standen sicher in der Abwehr und agierten schnell nach vorne. Jedoch gelang es ihnen nicht sich abzusetzen. 18 Minuten lang gab es einen offenen Schlagabtausch in der sich keine Mannschaft einen Vorsprung erarbeiten konnte. Erst kurz vor Halbzeit gelang es den Neuffener Mädels eine drei Tore Führung heraus zu werfen, welche hauptsächlich durch eine sehr stabile und aggressive Abwehr zustande kam. In die Halbzeitpause ging es mit einer 10:12 Führung für Neuffen.
In Halbzeit 2 schaffte es die Tälessieben zunächst den Vorsprung zu halten, bis man in doppelter Unterzahl spielen musste. Die SG nutze diese Situation und schaffte in der 44. Minute den Ausgleich zum 14:14. Hegensberg-Liebersbronn stellte im weiteren Verlauf die Abwehr um und machte es damit den Neuffenerinnen sehr schwer zum Abschluss zu kommen. Drei Minuten lang konnte weder He-Li noch der TBN ein Treffer im gegnerischen Tor landen, bis die Gastgeberinnen durch einen Strafwurf die Führung zum 17:16 übernahmen. Die Neuffener Mädels kämpften unermüdlich weiter, jedoch reichte es zum Schluss nicht ganz aus und so verlor Neuffen zwei Punkte. Am Ende stand es trotz einer stabilen und guten Abwehrleistung 20:18 zugunsten der SG Hegensberg-Liebersbronn.
TB Neuffen
Schwarzbeck, Lonsinger, Hirner 2, Hartmann, Spatz, Lepple 1, Janko, H. Frank 4, Trost 4, Krohmer, Ehrmann 1 (2/1), Wittmann, J. Frank 6
Helen