01.05.2018 //
Abteilungsversammlung

Abteilungsversammlung Handball
Abteilungsleiter Rainer Prinz konnte 74 Abteilungsmitglieder zur Versammlung begrüßen, darunter den 1. Vorsitzenden des TB Neuffen Albrecht Klingler, Finanzreferent Heinz Knoll, den Ehrenvorsitzenden des TB Dieter Jäger sowie den stellvertretenden Bürgermeister Jörg Döpper. Erfreut stellte er fest, dass viele Mitglieder den Weg zur Abteilungsversammlung gefunden haben, gleichzeitig gab er bekannt, dass sich in der Abteilung einiges zum Positiven entwickelt hat. Prinz bedankte sich bei all denen, die dazu beitragen die Abteilung im Gang zu halten. Im weiteren Verlauf spricht er einige Dinge kurz an, ohne aber hier den Fachreferenten vorgreifen zu wollen. In einem kleinen Ausblick gibt er bekannt, dass im Jahr 2018 ein Bezirksspielfest der weiblichen E-Jugend und der REWE-Cup durchgeführt werden. Er verweist außerdem auf das im Jahr 2020 anstehende 125-jährige Jubiläum des TB Neuffen und stellt fest, dass die Abteilung bei den bisherigen Terminen in allen Altersklassen sehr gut vertreten war.
Sina Trost berichtete, dass angesichts einiger Alters-, Berufs- und Schwangerschaftsbedingter Ausfälle erstmals keine dritte Frauenmannschaft gemeldet wurde. Was blieb waren zu viele Spielerinnen für zwei und zu wenig für drei Mannschaften. Kristin Meyer übernahm die 2. Frauenmannschaft. Für Meyer galt es ein Gefüge das im Alter, Anspruch und Können breit gefächert war, zu formen und auf die Saison vorzubereiten. Auch mussten die Abgänge von Melanie Birkmaier, Rebecca Braunwarth, Caroline Bader und Sarah Hezeli kompensiert werden. Dank des großen Kaders konnte man die Schwangerschaftsbedingten Ausfälle von Carina Cosolo und Jeanette Füllemann während der Saison verkraften, dies auch unter dem Gesichtspunkt, dass sowohl Melina Gutbrod als auch Alexandra Puskas nach Babypause wieder ins Training eingestiegen sind. Dazu kamen aus der A-Jugend Noelle Hochmuth und Melissa Kenntner. Die Mannschaft machte deutlich, dass sie durchaus in der Lage ist, in dieser Liga mitzuspielen. Leider – so Trost – haben beide Frauenmannschaft während dieser Saison etwas gemeinsam – Spiele die locker gewonnen werden könnten gingen zu oft an den Gegner und auf der anderen Seite fährt man Siege ein mit denen niemand gerechnet hat. Für die kommende Saison gelang es Trost sich mit Kristin Meyer auf ein weiteres Engagement bei den Frauen 2 zu einigen. Trost gratulierte Trainerin Meyer zur bestandenen C-Lizenz.
Die erste Mannschaft, so Trost, spielt das dritte Jahr in der Landesliga und Trost war es gelungen mit Johannes Martin einen neuen Kommandogeber zu verpflichten. Die Mannschaft hatte sich deutlich verjüngt, was eine weitere Herausforderung darstellte. Mit Simone Flammer, Sonja Widmaier und Christina Bertsch haben wichtige Spielerinnen die Handballschuhe an den Nagel gehängt und Marina Grande fiel verletzungsbedingt aus. Neu ins Team kam Anni Baumann aus Owen, Torhüterin Annika Schwenkschuster aus Metzingen, sowie Julia Zeller und Katja Schwarzbeck aus der eigenen A-Jugend und Larissa Lonsinger und Theresa Hüttig aus der damaligen Zweiten. Die Saison gestaltete sich wie in den Vorjahren kurios, nervenaufreibend und mit Höhen und Tiefen. Am Wochenende kam die Nachricht, dass Platz 10 zu zwei Relegationsspielen berechtigt, bei denen von 3 Teilnehmern 1 in der Landesliga verbleibt. Sie hofft darauf, dass die Fans der Frauen diese auch in den Relegationsspielen unterstützen werden und klar ist auch, dass die Mannschaft alles daran setzen wird, diesen Strohhalm zu ergreifen. Mit Trainer Johannes Martin war sich Trost einig, dieser trainiert die Damen ein weiteres Jahr egal in welcher Spielklasse. Nach der Saison verlässt Nicole Henzler, die sich um Hausbau und Hochzeit kümmern wird, das Team. Ebenfalls nicht mehr zur Verfügung stehen wird Anni Baumann, die es beruflich in die USA gezogen hat.
In ihrem Ausblick stellt Trost fest, dass für die kommende Saison wieder drei Mannschaften gemeldet werden, da es keine A-Jugend geben wird. Mannschaft 3 wird von Manuela Heimgärtner als Trainerin und Melina Gutbrod als Spielertrainerin betreut. Trost bedankte sich bei den beiden für ihr Engagement.
Abschließend bedankte sie sich im Namen der Frauenmannschaften bei den Fans auf die sich beide Mannschaften immer verlassen konnten. Ihr Dank galt aber auch allen aktiven Spielerinnen, die sich wie gewohnt selbständig um das Pfeifen der D-Jugendspiele, Zeitnehmer, Sekretär, als Jugendtrainerinnen, im Eventteam, im Fashionteam und im Bewirtungsausschuss einbringen.
Hagen Braunwarth beginnt mit der 3. Männermannschaft, die in der Kreisliga C Staffel 2 spielt. Sie steht im Moment auf dem 6.Tabellenlatz und hat diese Saison noch 2 Spiele. Betreut wird die Mannschaft von Bülent Kurt. Trainiert wird freitags gemeinsam mit den Traditionsburschen. Die Mannschaft hat einen Stamm von ca. 7 Spielern. Für den Spielbetrieb wurde sie mit den U21 Spielern aus den anderen Mannschaften aufgefüllt. Nächste Saison wird keine dritte Mannschaft gemeldet da es nicht immer ganz so einfach war genügend Spieler zusammen zu bekommen.
Die zweite Mannschaft spielt in der Kreisliga C Staffel 1 und hat die Saison auf dem 4. Tabellenlatz beendet. Die neu formierte junge zweite Mannschaft besteht größten Teils aus der ehemaligen A-Jugend darunter sind auch einige Spieler die noch A-Jugend spielen dürften. Trainiert wir die Mannschaft von Bernd Rothweiler. Sie haben sich ganz gut in den aktiven Bereich eingefügt. In der kommenden Saison will man sich laut Trainer Bernd Rothweiler in der Tabelle etwas mehr nach oben orientieren.
Jetzt kommen wir zu unserer ersten Mannschaft die aktuell in der Bezirksklasse spielt und auf dem zweiten Tabellenpatz steht. Der Aufstieg in die Bezirksliga ist noch aus eigener Kraft zu schaffen. Dafür benötigt man noch 2 Punkte aus den beiden letzten Spielen. Die Planungen für die nächste Saison sind größten Teils beendet. Das Trainergespann bestehend aus Andreas Mohring, Julian Probst und Torwarttrainer Tobias Beck macht auch in der nächsten Runde weiter. Bei den Spielern sind die Gespräche ebenfalls soweit beendet und es gibt keine großen Veränderungen.
Rainer Prinz beglückwünscht die Männer zu einer tollen Saison und wünscht diesen, dass sie es aus eigener Kraft schaffen in die Bezirksliga vorzustoßen. Dies ist der Mannschaft zwischenzeitlich gelungen.
Moni Kleiß beginnt mit den weiblichen Minis und der F-Jugend, trainiert werden diese von Manuela Heimgärtner, Julia Frank, Rieka Lepple und Moni Kleiß. Aus eigenem Antrieb sind seit einigen Wochen zwei Jugendspielerinnen mit im Trainerteam und zwar Sara Reichert und Nele Wisniewski. Kleiß freut sich darüber, dass die beiden Mädels die Initiative ergriffen haben und hofft, dass die beiden noch lange als Trainerinnen zur Stange halten. Das Trainerinnenteam bleibt in seiner jetzigen Form bestehen.
Die beiden E-Jugendmannschaften werden von Susanne Kleiß, Annika Wagner und Celine Weiss trainiert, auch hier bleibt das Team zusammen und macht weiter. Die beiden neuformierten Mannschaften hatten ihr Highlight beim Bezirksspielfest in Reichenbach. Im Vorfeld der Handball WM der Frauen fand eine sogenannte „Mini WM“ statt, bei der die gemeldeten E-Jugendteams jeweils ein Teilnehmerland vertraten. Auch in der kommenden Saison werden zwei Mannschaften gemeldet.
Die weibliche D-Jugend wird von Helen Frank, Dina Bauknecht und Sophia-Marie Hartmann trainiert. Beim Bezirksspielfest in Nürtingen qualifizierte sich die Mannschaft für die KLA. Am Saisonende belegte das Team Rang 4 im gesicherten Mittelfeld. Alle drei Trainerinnen machen auch in der kommenden Saison weiter.
Kleiß bedankte sich an dieser Stelle bei den Frauenmannschaften, die die Heimspiele der D-Jugendmädels als Schiedsrichter geleitet haben. Ihr Dank galt aber ebenso allen, die sich im Bereich der Jugend als Trainerinnen einsetzen.
Kleiß schließt mit dem Hinweis, dass am 16./17.06.2018 das Bezirksspielfest der weiblichen E-Jugend in Neuffen stattfindet.
Harald Filkorn berichtete anschließend darüber, dass sich die weibliche A-Jugend unter Trainer Mirko Streubel einen guten 2. Platz in der BK gesichert hat. Eine B-Jugend war nicht am Start. Die C-Jugend spielte in der BK und schloss mit Platz 4 ab
Für die kommende Saison werden eine B- und eine C-Jugend gemeldet. Die A-Jugendlichen rücken in den Bereich der Aktiven auf. Filkorn ist noch auf der Suche nach neuen Trainern.
Er stellt kurz die neuen Jugendsprecher vor, dies sind Mira Unyi, Marlene Grass und Robin Prinz.
Kevin Krohmer bedankt sich zuerst bei den Übungsleitern, die Woche für Woche in der Halle stehen um den Kindern das Handballspiel näher zu bringen. Weiter berichtet er, dass Jochen Probst sein Amt als Jugendleiter nieder gelegt hat. In der laufenden Saison haben Minis, F- und E-Jugend am Spielbetrieb teilgenommen. Dabei werden die F-Jugend und die Minis von Anja Probst, Steffi und Robin Prinz trainiert. Die F-Jugend hat den 2. Platz in ihrer Staffel belegt. Die E-Jugend hat sich beim Bezirksspielfest schwer getan, wurde hier doch klar, dass andere Mannschaften bereits in diesem Alter 2 – 3 mal die Woche trainieren. Die Mannschaft von Christian Sklar, Tim Kimmich und Jens Schiek konnte 2 Spieltage für sich entscheiden. Derzeit finden wieder mehr Jungs zum Handball, so sind zwischen 15 und 20 Kinder regelmäßig im Training. Sebastian Puskas berichtet, dass es ein eher ruhiges Jahr war und dass die Bewirtung der Heimspieltage reibungslos funktioniert hat. Das Bewirtungsteam ist bereits gewappnet für die kommenden Aufgaben wie Bezirksspielfest und REWE Cup.
Larissa Lonsinger berichtet aus dem neu gegründeten Eventteam mit der Feststellung, dass das Vereinsleben gut ist, aber gepflegt und in Teilen auch forciert werden muss. Das Kernteam besteht aus 16 Personen, federführend sind sie selbst, Kristin Meyer, Laura Ehrmann und Christian Schmidt. Sie bedankt sich bei Corinna Feucht für die Erstellung der Flyer. Sie verweist auf das gemeinsame Event mit dem VfB Neuffen, das am 25.05.2018 stattfinden wird. Organisiert wurde der 1. Heimspieltag mit Sponsorenempfang, Kristin Meyer hatte eine Busfahrt zur Frauen WM organisiert. Weiter wurden die Winterfeiern des Hauptvereins mitgestaltet und es steht noch der Saisonabschluss der Aktiven an, dieser wird am 05.05.2018 stattfinden. Die Organisation des Mitarbeiterabends und des Saisonabschluss für die Kinder hat Spaß gemacht und ist gelungen. Auch für das anstehende BSF wurden bereits viele helfende Hände gefunden. Den kommenden REWE-Cup wird hauptverantwortlich Corinna Feucht organisieren. Hier wird das Turnier der Männer später als in den Vorjahren beginnen, anschließend soll es zu einem offenen Abschluss im Zehntkeller kommen und zwar unter dem Motto „90 Jahre Handball unter der Burg“. Am 08.09.2018 wird ein kleines Turnier in den beiden Sporthallen stattfinden.
Jochen Blank berichtet, dass die Abteilung mit Arne Pfäffle einen Schiedsrichter und mit Rolf Schneider einen Schiedsrichterbeobachter hat. Arne Pfäffle wird nicht weiter machen. Er bedankte sich bei diesem für die geleistete Arbeit. Ein externer Schiedsrichter hat ebenfalls abgesagt, d.h. dass für die kommende Saison kein aktiver Schiedsrichter für den TB Neuffen an den Start geht. Von Bezirk und Verband wird angesichts der allgemeinen Schiedsrichtermisere bereits darüber diskutiert, die Ablösesummen drastisch zu erhöhen, Punktabzug steht ebenso im Raum wie die Streichung einzelner Mannschaften.
Ralf Schmid kann über ein gutes Kassenjahr berichten, das positiv abgeschlossen werden konnte. Angesichts dessen, dass kein Bezirksspielfest und kein REWE-Cup stattgefunden haben war es für ihn und Carina Cosolo ein entspanntes Jahr. Erfreulich ist das nach wie vor hohe Spendenaufkommen, hier bedankt er sich explizit bei der Werbe GbR sowie bei Martin Kramer und Ralf Maier. Weiter positiv war, dass es kaum Strafen durch Verband und Bezirk gegeben hat. Die Er lobte ausdrücklich die gute Zusammenarbeit aller Abteilungsmitglieder und das Bewirtungsteam. Er stellte abschließend fest, dass ihm die Arbeit Spaß macht und vergaß nicht, einen Gruß an seine Kollegin und frisch gebackene Mutter Carina Cosolo zu schicken.
Jürgen Heckel und Wolfram Koch haben die Kassenprüfung am 05.04.2018 durchgeführt. Es ergaben sich keine Beanstandungen. Die Kasse ist in einem sehr guten Zustand und der Kassenstand hat sich seit der letzten Prüfung positiv entwickelt. Hier bedankte er sich bei der kompletten Abteilungsführung aber auch bei den vielen Helferinnen und Helfern, ohne die so ein Ergebnis nicht möglich wäre. Er stellt abschließend fest, dass er und Wolfram Koch ein letztes mal die Kassenprüfung gemacht haben und bedankte sich für das Vertrauen in den vergangenen Jahren.
Dem Gremium wurde anschließend einstimmig die Entlastung erteilt. Bei den Neuwahlen wurde Hagen Braunwarth als Spielleiter sowie Anja Schweizer und Silke Reichenecker als Kassenprüfer gewählt. Bestätigt wurden die Jugendsprecher Mira Unyi, Marlene Grass und Robin Prinz sowie Jugendleiter Harald Filkorn.
Nach der Bekanntgabe einiger Termine und Veranstaltungen schloss Prinz die Versammlung