06.02.2018 //
Männer 1 - Zuhause eine Macht

Nach der deutlichen Auswärtsschlappe letzte Woche (28:37) in Unterensingen, war die Mannschaft gewillt im Heimspiel gegen Team Esslingen 2 eine deutlich bessere Partie auf die Platte zu bringen. Durch den verletzungs-bzw. privat-bedingten Ausfall des kompletten Mittelblocks (C. Schmidt, S.Staiger und T.Leisner) überraschte das Trainerduo Mohring/Probst den Gegner aus Esslingen mit einer offensiven 3-2-1 Abwehr. Nach anfänglichen Abstimmungsproblemen hatte sich das „altbewährte“ Abwehrsystem wieder verinnerlicht und man konnte leichte Ballgewinne erzielen und diese in einfache Tore umwandeln. Durch die besagten Probleme am Anfang konnten sich die Esslinger über ein 0 zu 2 bis auf 4 zu 6 in der 10 Spielminute absetzten. Danach klappte die Abstimmung zwischen Vordermann Kai Burk und Hintenmitte Marcel Grande, sowie den beiden Halbabwehrspieler besser. So konnte man in der 18 Spielminute, durch ein Siebenmetertor von Stefan Reck, erstmals mit 8 zu 7 in Führung gehen. Bis zur Halbzeit bauten die Neuffener Herren durch gute Abwehrarbeit und einigen klasse Paraden von Torwart Tom Kenntner den Vorsprung bis auf 16:10 aus. Nach der Halbzeit ein unverändertes Bild, die Abwehr stand hervorragend und im Angriff setzte Mittespieler Jan Burk seine Mitspieler immer wieder gekonnt in Szene oder erzielte selbst den Treffer. Durch 3 Tore in Folge durch Kai Burk, Stefan Reck und Jan Burk hatte man nach 45 Spielminuten einen 8 Tore Vorsprung herausgeworfen(25:17). Dies nutze das Trainergespann um auch die beiden Spieler aus der zweiten Mannschaft Lukas Deuschle und David Hartmann Spielpraxis zu geben. Beide meisterten Ihre Aufgabe erfolgreich und Lukas Deuschle glänzte noch mit 3 sehenswerten Treffern vom Kreis. Schlussendlich konnte man sich für die deutliche Auswärtsniederlage in Unterensingen revanchieren und einen ungefährdeten 31 zu 23 Heimsieg einfahren.
Nach dem spielfreien Faschingswochenende erwarten die Neuffener Herren nun am 17.02. um 20Uhr den TSV Dettingen 2 zum Spitzenspiel in der TB Halle. Mit einem weiteren Heimsieg könnte man sich mit 4 Punkten von dem letztjährigen Bezirksliga-Absteiger absetzten und den zweiten Tabellenplatz festigen. Aktuell ist nur der TSV Grabensetten 2 nach Minuspunkten vor den Neuffener platziert.

Für den TBN spielten:
M. Hartmann, Kenntner; Deuschle (3), K. Burk (6), J.Burk (4), Kromer, Reck (8/2), Grande (4), Hörz (1), Mönch (1), Kimmich (1), C-M. Schmidt (1), Erpenbach (1), D. Hartmann,
Trainer: Mohring, Probst, Beck
 

KK