16.06.2015 //
Spannende Zweikämpfe beim 3. Lauf des ALB-GOLD Juniors-Cup in Böbingen
Spannende Zweikämpfe beim 3. Lauf des ALB-GOLD Juniors-Cup in Böbingen

Am letzten Wochenende fand zum 5. Mal der MTB Cup am Sportgelände "Hagenäcker" in Böbingen statt. Während samstags das MTB - Fun Race, ein Hobbyrennen für Alleinfahrer und 2er - Teams durchgeführt wurde, stand der Sonntag ganz im Zeichen des 3. Laufes im Rahmen des Alb-Gold Juniors- Cup.

Bei sommerlichen Temperaturen und optimalen Streckenverhältnissen konnten unsere Fahrer und Fahrerinnen des MTB Neuffen wieder tolle Ergebnisse erzielen.

Den Auftakt machte das gemeinsam gestartete XC-Rennen in den Kategorien U19 männlich/weiblich und der Elite männlich. Hier waren für unser Team Karl Buchmann (U19m) und Ann-Marie Schlosser (U19w) am Start. Karl konnte sich in einem schwierigen Rennen sehr gut behaupten und finishte in den Top-Ten auf Platz 9. Für Ann-Marie gab es nach einem Reifenschaden leider keine Aussicht auf eine bessere Platzierung und sie beendete das Rennen auf Position 6.

Für Neuffen startete danach Cedric Tilluschek in der Kategorie U17m. Gegen starke Gegner konnte er sich auf dem anstrengenden Parcours über Platz 14 freuen. Auch bei diesem Rennen erfolgte ein gemeinsamer Start der Kategorie Elite weiblich und der Altersklassen U17m und U17w. Bei einem für sie nicht optimalen Rennen kam Amelie Etzel hinter der einzigen anderen Teilnehmerin der Kategorie Elite weiblich ins Ziel und somit aufs Treppchen.

Von Startposition drei ging Hannah Raudzis in der Altersklasse U13w auf die Jagd nach Punkten in der Tages- und Gesamtwertung. Im Ziel war es Platz 4 mit deutlichem Abstand auf die fünfte Position.

Danach waren mit Pascal Pernesch und David John die Jungs in der U13m an der Reihe. Beide fuhren im größten Starterfeld des Tages ein klasse Rennen, in welchem sie ihre Positionen nach dem Start weitestgehend behaupten konnten. Pascal hatte lange Zeit auf Position 14 die Nase vorn vor seinem Teamkollegen, der wenige Plätze dahinter fightete. David konnte jedoch mit einer starken Leistung auf der Schlussrunde aufholen und überholte am Schluß noch Pascal. Im starken Mittelfeld belegten die beiden im Ziel die Plätze 15 und 16.

Nach der Mittagspause startete zunächst die Altersklasse U9 mit ihrem Cross-Country Rennen, gefolgt von den Läufen der U11. Die Startaufstellungen für diese Kombinationswettkämpfe wurden nach den Ergebnissen im Trial, einer auf technischer Beherrschung des Bikes basierenden Prüfung, ermittelt. Hier konnten sich alle unsere Starter mit durchweg guten Resultaten starke Ausgangspositionen für das Rennen sichern. Neu war diesmal der Startmodus beim Rennen selbst. Die Sportler mit der maximalen Ausbeute von 5 Punkten aus dem Trial starteten aus der ersten Reihe, im Jagdstartmodus folgten dann die Reihen der Teilnehmer mit vier Punkten. Aber dieses Mal „en bloc“, danach dann mit wenig Abstand die dahinter gewerteten. Ein wenig Massenstart – Feeling und eine neue Erfahrung für die jungen Racer.

Von Platz 4 und damit aus der ersten Reihe startete bei U9w Pia Raudzis, die ihr tolles Ergebnis aus dem Trial bestätigte und auch auf Platz 4 einfuhr. Den Podiumsplatz verfehlte sie nach einem verbissenem Fight um gerade mal eine Sekunde.

Bei den U9m und der U11w hatten wir diesmal leider keine Teilnehmer am Start, aber die Rennen unserer U11er Jungs entschädigten dafür. Linus Ledrich und Paul Schütze starteten aus der zweiten Reihe, Eric John und Henning Raudzis aus der dritten, alle mit vier Punkten aus dem Technikteil. Nachdem die schwierige erste Kurve nach dem Start ohne Stürze überstanden war, sortierte sich das Feld und Eric und Henning konnten schnell Positionen gutmachen. Im Verlauf des Rennens steigerte sich Henning von Runde zu Runde und belegte am Ende einen tollen 6. Platz, nachdem er vom 16. Platz gestartet war. Eric verfehlte mit Platz 11 die Top-Ten nur ganz knapp. Linus mit dem 15. und Paul mit einem 19. Rang sorgten mit starken Leistungen für ein tolles Mannschaftsergebnis.

Das letzte Rennen des Tages war das der Altersklasse U15m. In ihrer ersten Saison in dieser Klasse waren für uns Jannis Tilluschek und Erik Buchmann am Start. Beide kämpften beherzt mit der starken Konkurrenz um ihre Positionen auf dem kräftezehrenden Parcours. Und auch Erik mit Rang 22 und Jannis mit Rang 26 können sehr stolz auf ihr Ergebnis sein, so wie wir alle zufrieden mit diesem sonnig-heißen Rennsonntag waren.

DL