22.10.2014 //
TB-Herbstwanderung
TB-Herbstwanderung
TB-Herbstwanderung
TB-Herbstwanderung

Am Sonntag, den 12. Oktober starteten um 10.00 Uhr rund 90 Wanderwillige bei sonnigem Herbstwetter am Melchior Jäger Haus zur diesjährigen Herbstwanderung.
Wanderwart Martina Zimmermann führte die Wandergruppe Richtung Kohlberg zur ersten Raststation „Steinernes Brückle“. Dort wurden die Wanderer bestens mit Butterbrezeln, Mohrendatschi und verschiedene Getränken vom Bewirtungsteam, bestehend aus Kessy und Frank Hogh, Dani Schaich, Jimmi Thumm und Bernd Zimmermann, versorgt. Mittlerweile war das Wetter nicht mehr ganz so sonnig, Richtung Kohlberg hatte es etwas zugezogen. Die Wanderer teilten sich nun in zwei Gruppen auf. Die erste, schnelle Gruppe wurde von Martina angeführt , die zweite, kinderwagenlastige Gruppe bekam Berthold als Wanderführer. Eigentlich wollte Martina rund um den Jusi wandern, die schnellen Laufkids machten ihr aber einen Strich durch die Rechnung. Sie peilten den Jusi-Gipfel direkt an, so dass Martina nichts anderes übrig blieb, als Peter Barthlo hinter ihnen herzuschicken mit den Worten: „Hol du die Jungen ein, dann wartet oben bei der Hütte, ich komme mit dem Rest nach.“ So wurde aus der Tour UM den Jusi eine Tour ÜBER den Jusi. Unterdessen wanderte Berthold mit dem Rest über den Paradiesweg um den Jusi, Kappishäusern, Richtung Soldatengrab. Ab 13.00 Uhr fanden sich nach und nach die Wanderer am Plätzle über der TB-Halle ein, wo das Bewirtungsteam Stellung bezogen und das Mittagessen vorbereitete hatte. Sehr zu unserer Freude kamen auch einige Spaziergänger und Radler zum Essen oder einfach auf ein Bierle vorbei. Sogar unsere Freunde vom VfB – die Radler der „Blauen Mauer“ - machten bei uns Rast - die einen kürzer, die anderen länger. Da das Wetter inzwischen wieder bombig war (als die Gemarkung Kohlberg verlassen und der Hohenneuffen im Blick war, strahlte die Sonne wieder ) blieben die Meisten auch nach dem Essen noch sitzen. So konnten beinahe alle bei dem 1. Neuffener „TB-Handtaschenweitwurf“ mitmachen, den Kessy zusammen mit Martina ins Leben gerufen hatte. Es war eine Mordsgaudi, man sah alle möglichen und unmöglichen Wurftechniken. Teilweise war man gut beraten, nicht neben oder sogar hinter dem Werfer zu stehen. Sieger bei den Jugendlichen wurde Jeremy Bartholomäi, gefolgt von Benedikt Jacko und Kevin Kuhnert. Bei den Erwachsenen siegten die drei Markus': 1. Markus Maus, 2. Markus Buban, 3. Markus Schall. Dank dem tollen Herbstwetter und dem Sitzfleisch einiger Wanderer (vielleicht war auch unser Spezialgetränk „Schüttler“ daran Schuld) dauerte der Herbsthock bis weit in den Spätnachmittag an. Nach getaner Aufräumarbeit ließen wir vom Bewirtungsteam den herrlichen Tag noch beim Weinfest in Beuren ausklingen. Dort erfuhren wir dank Jimmi, was es mit dem „Kohlberger Klatscher“ auf sich hat....

Der Erlös der Wanderung kommt wie jedes Jahr der Jugend der Abteilung Turnen zugute. Herzlichen Dank dafür!