06.05.2014 //
ALB-GOLD Juniors-Cup: Erstes Leadertrikot Elite weiblich geht nach Neuffen
ALB-GOLD Juniors-Cup: Erstes Leadertrikot Elite weiblich geht nach Neuffen
ALB-GOLD Juniors-Cup: Erstes Leadertrikot Elite weiblich geht nach Neuffen

Das erste Rennen des Alb-Gold Juniors-Cup 2014 wurde vom Team MTB-Böhringen am vergangenen Wochenende ausgerichtet.
Neu im Programm der Rennserie ist ein Rennen, genannt Elite, für Lizenz-Sportler, die 1995 oder früher geboren sind. Für diese Fahrer und die der Altersklasse U19 wurde am Samstag den 03.05.2014 bei eiskalten 4°C und etwas verhaltenenen Wetterbedingungen das Rennwochenende gestartet. Angeboten wurde ein reines XC-Rennen. Amelie Etzel fuhr im Elite-Rennen auf den ersten Platz und konnte somit für den mtb-Neuffen gleich eine Top Platzierung verbuchen und das erste Leadertrikot dieser AK mit nach Neuffen nehmen. Für sie eine gute Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften im Sprint, die nächstes Wochenende in Saalhausen stattfinden.
Am Sonntag, den 04.05.2014 ging es bei etwas Sonnenschein weiter mit den Altersklassen U9 bis U17.
Einmal mehr hatten die Böhringer sich mächtig ins Zeug gelegt, um den Kindern und Jugendlichen einen Wettkampf zu ermöglichen, der nicht nur eine Facette dieses Sports, nämlich eine gute Kondition, sondern auch den wichtigen Aspekt der Fahrtechnik abfragt.
So stand für die Altersklassen U9 – U17 ein Kombinationswettkampf, bestehend aus Technik-Parcours und Cross Country (XC) - Rennen, auf dem Programm.
Jeder Technik-Parcours war in 5 Sektionen eingeteilt, wodurch sich eine mögliche Höchstpunktzahl von 5 ergibt. Als nicht geschafft wird ein Abschnitt gewertet, wenn das Absperrband überfahren, ein Fuß abgesetzt oder sich an ein Hindernis angelehnt wird. Gefordert sind hier bei den Sportlern nicht nur Geschicklichkeit und Radbeherrschung sondern auch Konzentration und Nervenstärke.
Zeitgleich zu den XC-Rennen der U17 am frühen Morgen befuhren die anderen Altersklassen ihren jeweiligen Technik-Parcours. Nachmittags verlief es dann genau umgekehrt. Die Resultate der einzelnen Teile wurden letztlich dann zu einer Gesamttageswertung zusammengefasst. Am Ende des Renntages standen folgende Ergebnisse fest: Bei den Mädchen der U17 behielt Ann-Marie Schlosser bei ihrem allerersten Rennen überhaupt die Nerven und verpasste mit dem 11. Platz nur knapp die TopTen. Bei den U17er Jungs des mtb-Neuffen standen nach dem XC-Rennen am morgen und den nachmittäglichen Technikteilen schließlich der 20. Platz für Karl Buchmann, Platz 26 für Florian Tröster und Platz 31 für Cedric Tilluschek zu Buche.
In der männlichen U13 schlugen sich die Neuffener Fahrer in der Technik auf den nicht einfachen Parcours wacker und fuhren im XC-Rennen, trotz des riesigen Starterfeldes von nahezu 70 Fahrern und einigen technischen Problemen, gute Platzierungen heraus. Jannis Tilluschek landete in der Gesamtwertung nach guten Technikteilen und starkem Rennen schließlich auf einem sehr guten Platz 17, Ben Pleier nach einem Kettenklemmer im Rennen auf Platz 34, Pascal Pernesch ebenfalls mit einem technischen Problem auf Platz 35, Eric Buchmann nach Kollision gleich am Start und einer rasanten Aufholjagd im Rennen Platz 37, Johannes Zürcher auf Platz 60 und David John auf Platz 62.
Nach ebenfalls guten Technikergebnissen und einem beherzten XC-Rennen in der Alterklasse U13 war es Hannah Raudzis, die sich mit Platz neun in der Tageswertung über eine Platzierung unter den ersten zehn freuen konnte.
Für die Altersklassen U9 und U11 verlief der Renntag vom Ablauf geringfügig anders. Sie mussten nur einen Technik-Parcours vorab durchfahren. Nach dessen Ergebnis wurden die Starter dann im sogenannten Jagdstart für das XC-Rennen aufgestellt.
Auch die Fahrer der U11 männlich waren bei einem anspruchsvollen Technikteil gefordert und konnten hier ordentliche Resultate für sich verbuchen. In der Gesamtwertung kamen so nach dem Rennen für Eric John Platz 22, für Henning Raudzis Platz 23, für Linus Ledrich Platz 43 und Paul Schütze, unserem Rennneuling dieser Jahrgänge, Platz 45 heraus. Bei den U11er Mädchen fand sich Mia Merkle mit dem neunten Platz erfreut in den TopTen wieder.
In der U9m wurden von Anderl Bihlmayr der 19. Platz, von John Pleier der 22. Platz und von Jakob Banzhaf, ein weiterer Renn-Novize des mtb-Neuffen, der 25. Platz der Tageswertung erreicht. Die einzige U9w Fahrerin des mtb-Neuffen, Pia Raudzis, durfte nach voller Punktzahl im Technikteil aus der ersten Reihe starten und holte sich nach einem souveränen Rennen den 4. Platz.
In der Mittagspause wurden wie immer die Powerflitzer ins Rennen geschickt. In diesem Rennen war Leni Bihlmayer als jüngste Starterin des mtb-Neuffen mit Feuer und Flamme dabei.
Somit wurde die spannende Frage: Wie fit sind die Sportler nach der Winterpause? Mit einem „gut“ beantwortet, zumal die meisten unseres Teams dieses Jahr zum jüngeren Jahrgang ihrer Klassen gehören.
Als nächstes Rennen der Alb-Gold Serie steht am 11.Mai 2014 Reudern auf dem Programm.

Jutta Pernesch / Isabell Raudzis