03.07.2012 //
Neuffener Doppelsieg bei der Schlammschlacht von Dettingen
Jan Kalt mit dem Sieg vor Augen

4. Lauf des Alb-Gold Juniors Cup in Dettingen/Erms

Eigentlich hätten die Jungs und Mädels der Altersklasse U17 und U19 am Sonntag um 9.00 Uhr auf die XC-Strecke rund um das Schützenhaus von Dettingen geschickt werden sollen, ein Gewitter ließ den pünktlichen Start jedoch nicht zu. Sorgte doch der Starkregen dafür, dass sich die so oder so schon glitschige Strecke in ein Schlammbad verwandelte. Und dafür, dass viele Abschnitte nur noch schiebend zu bewältigen waren.
Von diesen Verhältnissen unbeeindruckt schossen Jan Kalt und Felix Gliese bei den U19m nach dem verzögerten Start allen Mitstreitern davon.Wollten sie doch am Wochenende vor den Deutschen Meisterschaften ihre Form ausloten und noch einmal richtig Selbstbewusstsein tanken. Dieser Plan hätte nicht besser aufgehen können! So konnte sich Jan Kalt im Ziel über den Sieg und Felix Gliese, der die letzte halbe Runde auf Schusters Rappen zurück legen musste, über Platz 2 freuen. Durch diese Leistung wurde ihm abermals das Leadertrikot übergestreift und er konnte die Gesamtführung im Cup ausbauen.
Als genau so eine Klasse für sich präsentierte sich Romy Schmid bei den Damen der U19. Denn außer ihrer guten Kondition verfügt Romy über die nötige technische Fähigkeit, um auch schwierige Passagen scheinbar mühelos zu meistern. Klar, dass auch sie sich den Sieg sichern konnte. Amelie Etzel finishte hier auf Rang 5.
Zwar ging es für die jüngeren Klassen nicht auf die steilen Waldwege, doch war die Wiese am Hang auch durch den Regen aufgeweicht und die kleinen Räder versanken beinahe bis zur Nabe im Schmodder. Manch keines Bückelchen wurde zum großen Hindernis und selbst das Schieben war nicht wirklich einfach, fanden doch auch die Füße keinen Halt. Doch genauso beherzt wie die Großen nahmen die U9er ihre Strecke in Angriff. Aus dem Mittelfeld heraus gestartet ließ sich Henning Raudzis von nichts aus dem Konzept bringen und nutzte jede Gelegenheit zum Überholen. Belohnt wurde er mit Rang 8. Ein ebenso beherztes Rennen beendete Erik John auf dem 12. Rang und Linus Ledrich auf Rang 16.
Für die U11 wurde die Strecke um eine weitere Abfahrt und logischerweise eine Steigung erweitert. Alle Neuffener Jungs und Mädels kämpften tapfer und erreichten hervorragende Ergebnisse. So wurde Hannah Raudzis bei den U11w nach Sturz am glitschigen Hang noch 9.
Ben Pleier erkämpfte sich den 12. Platz, Felix Mayer wurde 17., Pascal Pernesch 18., Johannes Zürcher 21., Jannis Tilluschek 25., Erik Buchmann 27. und David John 46.
Auch die Kleinsten, die unter 7-jährigen, gaben unter den lauten Anfeuerungsrufen ihrer Fangemeinde alles und konnten sich am Ende auch alle als Sieger feiern lassen. Hier waren Pia Raudzis und John Pleier für den TB Neuffen am Start.
Als letzte Entscheidung stand das Rennen der U15m auf dem Programm. Inzwischen war die Strecke nicht mehr nur nass und glitschig, nein, der Dreck spritzte nur so, und einmal abgestiegen versank man gleich knöcheltief im Schlamm. Karl Buchmann als Brillenträger hatte daher erschwerte Bedingungen, ist eine klare Sicht doch notwendig um die Anforderungen der Strecke früh genug erkennen und richtig reagieren zu können. Umso bemerkenswerter seine Platzierung auf dem 13. Rang. Florian Tröster finishte als 24. und Cedric Tilluschek, dem seine gute Radbeherrschung zugute kam, und dem der Wille zum Kampf mit den Elementen anzusehen war, auf Platz 28.
Somit sind wir Neuffener gut gerüstet für die nächste große Herausforderung, die Deutsche Meisterschaft im Cross-Country in Bad Säckingen am kommenden Wochenende.