02.05.2019 //
Hauptversammlung 2019

Der TB Neuffen hatte zur Hauptversammlung geladen, 54 Mitglieder folgten der Einladung in das Sportheim Spadelsberg. Der 1. Vorsitzende Albrecht Klingler begrüßte die Anwesenden, sein besonderer Gruß galt dem stellvertretenden Bürgermeister Jörg Döpper, dem Ehrenvorsitzenden des TB Neuffen Dieter Jäger sowie den Damen und Herren des Gemeinderats. Nach der Begrüßung wurde der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder gedacht.
Mit der Hauptversammlung wurde das Jahr 2019 abgeschlossen, ein ganz normales Jahr, so Klingler, aber dennoch verbunden mit genügend Arbeit für Alle. Neben den Aktivitäten der Abteilungen während des gesamten Jahres streifte er die Veranstaltungen im Zehntkeller, die Jahresfeiern in Stadthalle und TB-Sporthalle, den Ehrungsabend, die Vereinswanderungen, den Weihnachtsmarkt und den Sporttag. Eine Selbstverständlichkeit ist es für den TB am neu installierten Eselhock in Zusammenhang mit dem Bergpreis Schwäbische Alb mitzumachen. Trotz der Tatsache, dass das Wetter den Vereinen nicht gerade gut gesonnen war, konnten diese ihre erwirtschafteten Beträge nahezu behalten. Grund dafür war, dass die Stadt Neuffen den größten Teil der Unkosten übernommen hatte. Dafür bedankte er sich ausdrücklich bei den Verantwortlichen der Stadt Neuffen. Er stellt weiter fest, dass um dies alles zu bewältigen der Einsatz Vieler notwendig war und bedankte sich ganz herzlich für die Unterstützung. In diesen Dank bezog er die Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle Beatrix Lonsinger, Sabine Hippler, Petra Kammerer und Monika Kleiß mit ein, sowie Sabine Haußmann für ihre Unterstützung bei bewirtschafteten Veranstaltungen. Sibylle Class-Walt hat jahrelang die TB-Info gestaltet auch dafür bedankte er sich ausdrücklich. Ab der TB-Info 2019 hat diese Aufgabe Isabell Krayer übernommen. Klingler zeigt sich sehr erfreut darüber, dass eine junge Mitstreiterin gefunden wurde, die diese Aufgabe übernommen hat. In seinen Dank schloss er auch den Chef der Werbe GbR Martin Kramer sowie die beiden Hausmeister Henry Radke und Florian Bertsch mit ein. Beide sind, so Klingler, zum Jahresende beim TB ausgeschieden. Henry Radke unterstützt den TB aber auch weiterhin. Die Hausmeistertätigkeiten wurden neu strukturiert, mit Heinz Friedrichsohn wurde ein neuer Hausmeister gefunden. Die Reinigung der Sanitärräume wurde von Stefanie Noel übernommen. Beide haben sich in ihre Aufgabenbereiche gut eingearbeitet. Sein Dank gilt aber auch den Familien, deren Unterstützung nicht aufzuwiegen sei. Ebenso herzlich bedankt er sich bei allen Spendern und Gönnern des TB Neuffen.
Er stellt weiter fest, dass sich der Vorstand im vergangenen Jahr 11 mal und der Hauptausschuss 2 mal getroffen hat. Dazu kamen noch eine Sitzung des Ehrungsausschusses und verschiedene Sitzungen der Fachausschüsse sowie mit dem VfB Neuffen. An dieser Stelle bedankt sich Klingler bei seiner Kollegin und seinen Kollegen aus dem Vorstand, allen Abteilungsgremien, den Beisitzern der Fachausschüsse für das offene, faire und kameradschaftliche Miteinander. Klingler fuhr mit seinen Ausführungen dahingehend fort, dass er einige Zahlen zur Mitgliederstatistik bekannt gab. Am 31.12.2018 hatte der TB Neuffen 1 922 Mitglieder, davon 975 Männer und 947 Frauen. Den Löwenanteil stellen nach wie vor die bis 18-jährigen mit 31,7 %. Die größte Fluktuation findet sich im Bereich der 19 bis 60 jährigen, ab 61 legt die Mitgliederzahl kontinuierlich zu.
Klingler stellt anschließend fest, dass in allen Abteilungen die Abteilungsversammlungen stattgefunden haben, ebenso die Hauptversammlung der TB-Jugend. Allen, die Verantwortung getragen haben wurde das Vertrauen ausgesprochen. Allen bietet Klingler eine faire Zusammenarbeit und die Unterstützung des Vorstands an.

Zur Abrundung seines Berichtes zum Geschehen im und um den TB verweist er auf die Berichterstattung in der Nürtinger Zeitung, im Neuffener Anzeiger, auf der Homepage sowie die Berichte in der TB-Info.
Der nächste Berichterstatter war Verwaltungs- und Finanzreferent Heinz Knoll der das komplette Zahlenwerk des Geschäftsjahres 2018 aufschlüsselte und vortrug. Er konnte von einem insgesamt positiv verlaufenen Finanzjahr berichten. Dies ist natürlich im Hinblick auf die anstehende Sanierung der Sporthalle ein gutes Zeichen. Bei den Bewirtungen konnte der zum zweiten mal durchgeführte Eselhock unter tatkräftiger Mitwirkung des Bergpreises Schwäbische Alb trotz schlechtem Wetter als positiv vermerkt werden. Auch der Weihnachtsmarkt hat ein übriges zum positiven Ergebnis beigetragen.
Sportreferentin Kerstin Hogh fasste sich kurz und streifte die durchgeführten Veranstaltungen. Alle sind gut angenommen worden und fester Bestandteil des Vereinsgeschehens. Ohne die Hilfe aller Abteilungen wären diese jedoch nicht zu bewältigen, deshalb bedankte sie sich bei allen Helfern und Helferinnen. In Planung ist ein Erste Hilfe Kurs, der abteilungsübergreifend für alle Übungsleiter stattfinden soll.
Jugendreferent Sven Moll berichtet darüber, dass im Jahr 2018 eine Disco im Zehntkeller stattgefunden hat. Es war eine gute Veranstaltung ohne besondere Vorkommnisse. Der Zehntkeller wird weiterhin von der Abteilung Tischtennis mit einem Kabarettwochenende und von der Abteilung Ski mit einem Irischen Abend genutzt. Beim Sporttag hat seine Truppe die Wettkampfleitung unter sich, hier lag die Zahl der Teilnehmer bei weit über 170 aktiven Sportlern und Sportlerinnen in allen Altersklassen. Bei der Kinderweihnachtsfeier war der Part der Jugend der Aufbau der Bewirtung. An der Veranstaltung selbst wurde durch die Abteilung Leichtathletik bewirtet. Das Programm der Kinder war vielseitig und kurzweilig. Die Qualität der Jugendarbeit im TB braucht sich, so Moll, vor niemandem verstecken. Dies ist auch an den Jahresfeiern zu sehen, bei denen auch Kindergruppen attraktive Auftritte mit viel Begeisterung auf die Bühne bringen.
Wirtschaftsreferent Norbert Haußmann berichtete, dass drei Veranstaltungen bewirtet wurden. Zum Eselhock stellte Haußmann fest, dass nachdem bei der ersten Durchführung relativ früh alles ausverkauft war, für die 2. Auflage mehr eingekauft worden ist. Dann machte das Wetter der Veranstaltung einen dicken Strich durch die Rechnung. Wie alle Jahre wieder ist der Weihnachtsmarkt sehr gut verlaufen. Die Kassenprüfer Hans Sautter und Rainer Prinz bestätigten Heinz Knoll eine einwandfreie Kassenführung.
Die Entlastungen wurden durch den stellvertretenden Bürgermeister Jörg Döpper vorgenommen. Allen wurde die Entlastung einstimmig erteilt.
Bei den Neuwahlen wurden Heinz Knoll zum Verwaltungs- und Finanzreferenten sowie Norbert Haußmann zum Wirtschaftsreferenten einstimmig für zwei Jahre gewählt. Die Kassenprüfer Hans Sautter und Rainer Prinz wurden ebenfalls einstimmig für ein Jahr gewählt. Alle Abteilungsleiter sowie die Vertreter der Jugend wurden einstimmig bestätigt.
Bereits in der Hauptversammlung vor einem Jahr wurde die Vorstandschaft damit beauftragt, für die Renovierung der TB-Sporthalle die entsprechenden Zuschussanträge zu stellen. Diese sind zwischenzeitlich genehmigt, so dass in der Planung weiter verfahren werden kann. Zur Renovierung stehen die Heizungsanlage, die Beleuchtung, die Raumlufttechnik sowie die Erneuerung von Fenstern, Türen und der Sanitäranlagen. Die Finanzierung für diese Maßnahmen ist solide, so dass die Vorstandschaft mit der Ausschreibung der Arbeiten beauftragt wurde.
Im Jahr 2020 feiert der TB Neuffen sein 125-jähriges Bestehen. Hierzu sind die entsprechenden Beschlüsse gefasst worden, so findet am Gründungstag im Mai ein Festakt und im Juli ein viertägiges Festwochenende mit Kinderfest und Umzug statt. Die entsprechenden Arbeitsgruppen haben bereits damit begonnen ihre Aufgaben zu erledigen.
Der neue Internetauftritt des TB Neuffen ist in Arbeit und wird voraussichtlich Anfang Sommer online gehen.
Klingler bedankte sich für die Aufmerksamkeit und schloss die Versammlung.