12.02.2018 //
Ehrungsabend 2018
Ehrungsabend 2018
Ehrungsabend 2018
Ehrungsabend 2018
Ehrungsabend 2018
Ehrungsabend 2018

EHRUNGSABEND
Wie schon seit vielen Jahren hat der Turnerbund Neuffen zum Ehrungsabend eingeladen. Alljährlich ehrt Neuffens größter Verein nicht nur seine langjährigen Mitglieder, sondern auch die erfolgreichen Sportler und Sportlerinnen des Vereins sowie verdiente Mitarbeiter.
Vorstand Albrecht Klingler freute sich über die zahlreichen Gäste die den Weg in die Aula der Werkrealschule Neuffen gefunden haben. Eröffnet wurde die Veranstaltung durch ein erstes Musikstück der Gruppe „The Rolling Steinacher“. Sein besonderer Gruß galt dem Ehrenvorsitzenden Dieter Jäger samt Gattin Margot. Er bedankte sich bei den langjährigen Mitgliedern des Vereins für die teilweise Jahrzehnte dauernde Mitgliedschaft. Weiter sagte er Danke an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Abteilungen sowie an seine Kollegin und die Kollegen der Vorstandschaft. Vergessen wollte er aber auch nicht die Partner und Familien aller Helfer, ohne diese würde manches nicht funktionieren. Er sagte Danke für ein kameradschaftliches und faires Miteinander und die vielfältige Unterstützung im vergangenen Jahr. Mit dem Ehrungsabend pflege der TB Neuffen eine gute und langjährige Tradition, die aus dem Jahreskalender nicht mehr wegzudenken ist. Er stellt an dieser Stelle fest, dass im Dezember des vergangenen Jahres Ministerpräsident Kretschmann den ehrenamtlichen Einsatz des Bundeslandes Baden-Württemberg gelobt hat. Demnach engagieren sich von knapp 11 Millionen Einwohnern die Hälfte und das sind sage und schreibe knapp 5,5 Millionen Baden-Württemberger im Ehrenamt. Auch Helmut Kohl hat vor langer Zeit festgestellt, dass ohne die vielen ehrenamtlichen Frauen und Männer, die in Deutschland im Ehrenamt tätig sind, unser Land um vieles ärmer und unser Gemeinwesen so nicht denkbar wäre. Klingler resümiert, dass wenn dies alles in Geld von Seiten des Staates abgegolten werden müsse, hätte eben dieser Staat an anderer Stelle enorme finanzielle Probleme. Trotz allem Engagement beschleiche in ab und zu das Gefühl, als ob dieses gewaltige Engagement nicht ausreichend gewürdigt wird und damit meine er nicht nur Aufwandsentschädigungen sondern auch die persönliche Anerkennung. Oftmals, so Klingler, sei es so, dass ehrenamtliches Engagement belächelt wird. Deshalb ist er stolz auf dieses Engagement im TB. Das sind die gelebten Vorbilder für unsere Jugend. Er zitierte Mark Twain der da sagte: „Wer nicht weiß wo er hin will, braucht sich nicht zu wundern, wenn er ganz woanders ankommt“. In diesem Sinne bittet er alle, ihre und die Ziele des TB klar vor Augen zu haben damit der Weg klar ist. Dies gelte insbesondere auch für die Sportlerinnen und Sportler, gleichgültig ob als Einzelner oder Teil eines Teams, mit ihren Siegen und oft noch mehr mit dem Verarbeiten von Niederlagen stehen sie als Vorbilder da. Bevor es an die eigentlichen Ehrungen ging bedankt sich Klingler bei der Stadt Neuffen und der Schule, bei Christian Lindmayer und seinem Technikteam, der Seniorengruppe für den Auf- und Abbau, Inge Knoll für das schneidern des Vorhangs, Sven Moll für die Diashow, Norbert Haußmann und seinem Team für die Bewirtung, den Musikern für die Umrahmung und den Hausmeistern für ihre Unterstützung.
Heinz Knoll und Albrecht Klingler ehrten anschließend insgesamt 28 Mitglieder, die bereits seit 25 Jahren dem TB Neuffen die Treue halten. Dies sind Marion und Dietmar Buck, Christa Fahrner, Uwe Frey, Hans-Ulrich Funkenweh, Sabine und Jörg Haug, Sabine Haussmann, Brigitte Hirner, Elke und Volker Hüttig, Roland Koch, Toni Krsteski, Michael Kürbis, Helga Maetzing, Andreas Mohring, Beate Mönch, Yvonne Negro, Klaus Nuffer, Gerd Prinz, Michael Rempfer, Rainer Schaub, Jens Schiek, David Schietinger, Bianca Schüle, Susanne Tartler, Karla Weis und Sven Ziegler. Insgesamt 16 Mitglieder erhielten die Treuenadel für 40 Jahre TB Neuffen, als da wären Hans Bauer, Ernst Benz, Gerhard Göttinger, Otto Götz, Detlef Hellhammer, Martin Hirner, Dieter Knoll, Konrad Kremer, Gretel Kronschnabel, Karl Kürner, Hans-Günther Michl, Hans Muckenfuss, Gunter Müller, Adelheid und Heinz Rothweiler und Walter Schaich. 50 Jahr mit im Boot sind insgesamt 12 Mitglieder. Dies sind Waltraud Hinze, Fritz Knoll, Volker Koch, Inge Kuhn, Irmgard Maus, Hans Mayer, Walter Röcker, Brigitte Trost, Günther Trost, Monika und Eberhard Wannenwetsch sowie Hans-Peter Ziegler. Lisa Bertsch, Werner Gras, Erwin Hartmann, Heinz Höfle, Dieter Jäger, Siegfried Klink und Ernst Schaible bringen es auf sage und schreibe 60 Jahre TB Neuffen. Und ein eher außergewöhnliches Jubiläum sind die 70 Jahre auf die Siegfried Mönch zurück blicken kann.
Nicht zu kurz kommen dürfen an so einem Abend auch diejenigen, die durch ihr Engagement das TB-Schiff auf Kurs halten. Die bronzene Ehrennadel erhielten Susanne Brandstetter, Nina Gähr, Annika Wagner und Bernd Zimmermann. Es folgte eine Ehrung des Tischtennisverbandes, dieser ehrte Otto Münzinger mit der Ehrennadel in Silber und Ralf Schmidt mit der Spielernadel in Silber.
Auf sehr viele Erfolge konnten die TB-Leichtathleten zurück blicken. Diese stellten den Sieger in allen 3 Altersklassen der U 14, U 12 und U 10. Stellvertretend für alle nahmen Pauline Keßner, Monalie Kaufmann und Radoslav Brecka die Ehrung für über 30 siegreiche Schüler und Schülerinnen entgegen. Monalie Kaufmann ist dabei auch noch Württembergische Landesfinalsiegerinn im STB-Mehrkampf geworden, bestehend aus 3 Turn- und 3 Leichtathletikdisziplinen. Kreis-Mannschaftsmeister bei der WJU 12 wurden Luise Blank, Nina Fischer, Lea Maria Harm, Monalie Kaufmann, Anna Keßner und Nora Schall. Württembergs schnellste Sprintstaffel WJU 12 von insgesamt 56 Staffeln stellten Anna Keßner, Paola Buban, Monalie Kaufmann und Lea Maria Harm. Mit der Kreisauswahl Esslingen siegten im Kreisvergleichskampf, Radoslav Brecka im Hürdensprint, Hochsprung und mit der Sprintstaffel. Richard Fischer beim Hochsprung und mit der Kugel, Tim Fischer beim Speerwurf, Anna Keßner bei Sprint, Wurf, Weitsprung und ebenfalls mit der Sprintstaffel. Luca Lausberger war erfolgreich in der Sprintstaffel und Leon Schall über die 800 m. Trainiert werden die Mädels und Jungs von Peter Bartholomäi, Annika Blank, Dirk Fischer und Amelie Fischer. Einzelerfolge feierten Rainer Brandstetter in der M 55 bei den Baden-Württembergischen und bei den Kreismeisterschaften. Dirk Fischer belegte bei der M 45 Europameisterschaft Platz 9 im Werfer-Fünfkampf, wurde Baden-Württembergischer Meister M 45 im Hammerwurf und im Werfer-Fünfkampf. Richard Fischer wurde Kreismeister im Weitsprung und im Kugelstoßen. Leon Schall ist der Laufspezialist in der Truppe und hat neben anderen Erfolgen die Kreismeistertitel im 2000 m Lauf, Waldlauf und über 800 m abgesahnt. Tim Fischer wurde für den Baden-Württembergischen F-Kader nominiert und ist der vielseitigste unter den Leichtathleten. Etliche dritte Plätze sowie die Kreismeistertitel im Hammerwurf, Diskus und Speerwurf hat er sich geholt. Auch Anna Keßner kann 4 Titel vorweisen, so wurde sie Kreismeisterin im Mehrkampf, mit dem Schlagball, beim 50 m Sprint und im Weitsprung. Mit 16 Kreismeistertiteln ist die Truppe neben den drei großen LGs im Lande der erfolgreichste Einzelverein.
Bei den Mountainbikern konnte die von Carsten Raudzis trainierte Hanna Raudzis den 3. Platz beim Neckar Cup Neckartenzlingen im Cross Country und den 2. Platz beim Cross Country und Marathon in Münsingen gewinnen.
Bei den Spielern mit dem kleinen Zelluloidball gelang den Herren 1 der Aufstieg in die Bezirksklasse, am Erfolg beteiligt waren Kai Auer, Robert Janz, Jonas Jehle, Mathias Kremer, Dirk Kramer, Jonas Münzinger, Roland Nübling, Dennis Schall, Ivo Schuster und Ingo Schroth. Die Herren 1 in Person von Robert Janz, Jonas Jehle, Mathias Kremer, Dirk Kramer und Ivo Schuster holten sich außerdem den Liga-Pokal B des Tischtennis Bezirkes. Trainer und Betreuer der beiden Teams sind Sorin Cauri und Dennis Schall. Die 2. Herrenmannschaft mit Hartmut Berger, Marc Borst, Markus Gaiser, Martin Klüberspies, Günter Maetzing, Theo Morgenstern, Jonas und Otto Münzinger, Uwe Reif, Ulrich Schäffer, Ralf Schmidt, Ingo Schroth, Eberhard Wieland und Gerd Winterling wurde Vizemeister der Kreisklasse B. Auch bei der Jugend sind die Tischtennisspieler erfolgreich, die Jungen U 12-Nachwuchsklasse mit Timo Harms, Fabian Kuhn, Sophie Maier, Felix Martins und Samuel Schwickert wurden Meister der Vorrunde. Trainiert werden die Jungs und Mädels von Otto Münzinger und Sorin Cauri. Polaksieger in der gleichen Spielklasse wurden Felix Karger, Fabian Kuhn, Sophie Maier und Samuel Schwickert. Die bereits genannten Trainer werden hier zusätzlich von Ingo Schroth unterstützt. Samuel Schwickert sicherte sich ebenso wie Sophie Maier, Dirk Kramer, Karin Münzinger und Otto Münziger etliche Einzeltitel auf Bezirksebene.
Mit dem etwas größeren Spielgerät, dem Handball erreichten die weibliche D- und die weibliche F-Jugend jeweils die Meisterschaft in ihren Spielklassen. Erfolgreiche Trainerinnen bei der D-Jugend sind Sina Trost und Nina Gähr. Am Erfolg mitgewirkt haben Svenja Binotto, Elina Decker, Alina Hanker, Lena Just, Monalie Kaufmann, Leonie Klink, Mia Koch, Colleen Krsteski, Emilie Kuhn, Sarah Nagel, Anna und Sara Reichert, Carolin Schock, Elisa Schur, Leonie Vöhringer und Nele Wisniewski. Das Meisterteam der F-Jugend wurde von Manuela Heimgärtner, Julia Frank, Rieka Lepple und Moni Kleiß trainiert. Für den Erfolg verantwortlich waren die Spielerinnen Anna Birkmaier, Emma Blank, Miriam Buban, Mia Heimgärtner, Lena Kicherer, Mila Pfitzer, Helena Probst, Emma Schweigl, Anna Wannenwetsch und Luna Wisniewski.
Weiter geht es mit den Sportlern die den gelben Filzball über ein Netz schlagen. Die aktive Damenmannschaft ist von der Kreisstaffel A in die Kreisstaffel 1 aufgestiegen. Trainer Thomas Rupps hatte mit Sandra Jablonski, Inka Simon, Marie-Luise Taschner, Anika und Jessica Vogel, Julia und Lena Zeller eine schlagkräftige Truppe am Start. Auch mit den Herren 40 war Thomas Rupps erfolgreich. Markus Bleher, Rolf Egerer, Roman Jacko, Marc Aurel Kaiser, Dominic Kuhn, Christian Lindmayer, Roman Reschka, Heinrich Schnell und Michael Zeller sind in die Bezirksoberliga aufgestiegen. Diverse Einzelerfolge konnten Jörg Bader und Christel Knapp verzeichnen. So hat Bader den Tälescup in Frickenhausen bei den Herren 50 gewonnen und konnte die Deutsche Vizemeisterschaft der Verbände feiern. Die Erfolge von Christel Knapp sind nach wie vor ungebrochen, so konnte sie etliche Internationale Turniere für sich entscheiden, wurde Internationale Deutsche Meisterin in der Halle sowohl im Einzel als auch im Doppel und erreichte beide Titel auch bei den Deutschen Meisterschaften. Auch Europameisterin darf sie sich nennen und zwar im Doppel in der Halle und im Freien im Einzel. In der deutschen Rangliste belegt Knapp Platz 2, in der Weltrangliste Platz 5.
Der gelungene Abend gelang in gemütlicher Runde und bei vielen guten Gesprächen sowie musikalischer Untermalung durch „The Rolling Steinacher“ aus.