03.12.2018 //
Männer 1 - Auswärtsniederlage beim letzten Hinrunden Spiel in Ebersbach

Zum bereits letzten Spiel der Hinrunde reisten die Neuffener Herren nach Bünzwangen um gegen die HSG Ebersbach/Bünzwangen zu spielen. Der Motor wollte nie wirklich ins Rollen kommen, weshalb man sich am Ende mit 23 zu 27 geschlagen geben musste.

Dennoch kann man ein positives Fazit der Hinrunde nach langjähriger Abstinenz in der Bezirksliga ziehen. Einzig gegen die SG Lenningen musste man eine höhere Niederlage einstecken, ansonsten hat man gezeigt, dass man auf höchster Bezirksebene mithalten und auch gewinnen kann. Mit 7:15 Punkten steht man aktuell auf Tabellenplatz 8 und hat momentan noch 4 Punkte Vorsprung vor dem Vorletzten SV Vaihingen (bei zwei Spielen weniger von SV Vaihingen).

Gegen die HSG Ebersbach/Bünzwangen fang man eigentlich gut ins Spiel und konnte durch Tore von Sören Staiger und Fabian Hörz mit 2 zu 1 in Führung gehen. Vorweggenommen dies blieb leider die einzige Führung der Neuffener am gesamten Abend. Danach konnte sich die HSG immer wieder, nach Fehlwürfen der Neuffener, auf Ihre schnellen Außen verlassen und so leichte Tore über den Gegenstoß erzielen. Nach 21 Spielminuten lag man somit mit 6 zu 10 im Hintertreffen. Danach folgte die beste Phase der Neuffener im gesamten Spiel. Im Angriff spielte man geduldig bis zur Chance und verkürzte durch Tore von Stefan Reck, Christian Schmidt und Kevin Krohmer auf 9 zu 10. Bis zur Halbzeit legte die HSG noch einmal ein Tor Vorsprung drauf, weshalb mit 11 zu 13 die Seiten gewechselt wurden. Leider verschlief man, wie zuletzt öfters, wieder den Anfang der zweiten Halbzeit. Zusätzlich musste man ab der 35 Spielminute ohne Sören Staiger auskommen, der sich nach einem unglücklichen Zusammenprall die untere Augenhöhle am rechten Auge brach. Im Angriff fehlte etwas die Entschlossenheit und in der Abwehr musste man immer wieder Tore aus dem Rückraum hinnehmen. Somit war nach 50 Spielminuten die Partie beim Stand von 17 zu 24 eigentlich schon entschieden. Moral bewies die Mannschaft trotzdem und kämpfte die letzten Minuten noch aufopferungsvoll um jedes Tor. Vor allem Youngster Niklas Dwors konnte hier noch sehenswerte Treffer erzielen. Am Ende musste man aber trotzdem dem Gastgeber zu einem 27 zu 23 Heimsieg gratulieren.

Nächstes Wochenende hat die Mannschaft, auf Grund der Weihnachtsfeier spielfrei. Am darauffolgenden Samstag geht es aber bereits weiter mit der ersten Partie der Rückrunde in Denkendorf. Ein schwieriger Gegner, aber die Mannschaft wird alles daran setzten mit einem Ausrufezeichen die Rückrunde zu beginnen.

Für den TBN spielten:
Hartmann, Kenntner; Schmidt (1), Kromer (1), Reck (6/1), Dwors (5), Hörz (1), Mönch (1), Krohmer (5/2), Gaub, Kalt (1), Erpenbach, Staiger (2)
 

KK