29.10.2018 //
Männer 1 - Keiner erreichte Normalform in Neckartenzlingen

Nach der schwächsten Saisonleistung reisten die Neuffener Herren mit einer verdienten 19 zu 25 Niederlage aus Neckartenzlingen zurück nach Hause. Zusätzlich zu den beiden Langzeitverletzten Kai und Jan Burk musste man auf Youngster Niklas Dwors verzichten, der im Urlaub verweilte. Außerdem gingen Sören Staiger und Christian Schmidt angeschlagen in die Partie.

Der Anfang der Partie war geprägt durch Nervosität auf beiden Seiten. Neckartenzlingen merkte man an, dass Sie noch kein Spiel in dieser Saison gewonnen hatten. Die Neuffener fanden auch sehr schleppend in die Partie und man machte über das gesamte Spiel zu viele technische Fehler und konnte im Angriff keinen Druck auf die Abwehrreihe erzeugen. So fiel das erste Tor erst nach 3 Minuten durch Christian Schmidt der nach einem Abpraller am rechten Fleck stand und den Nachschuss verwandeln konnte. In der Folge konnte Neckartenzlingen 2 Tore erzielen und so stand es nach 10 Minuten erst 2 zu 1 für den Gastgeber. In der Folge kamen die Neuffener etwas besser in die Partie und man konnte sich nach Toren von Reck, Gaub, Schmidt und wiederum Reck auf 7 zu 5 nach 22 Minuten absetzen. Kurz vor der Pause kassierte man noch 2 Tore von außen, weshalb mit einem Unentschieden von 8:8 die Seiten gewechselt wurden. Das erste Tor der zweiten Halbzeit erzielte wieder Christian Schmidt nach Zuspiel von Björn Mönch von außen. Danach schlichen sich unerklärliche Fehler ins Spiel der Neuffener ein. In der Abwehr war man zu zaghaft, so dass vor allem Neckartenzlingens Rückraumshooter Robin Hagenlocher immer wieder zu einfachen Toren aus dem Rückraum kam. Im Angriff fehlten die Ideen und Lösungen um die offensive Abwehr der Neckartenzlinger in Bedrängnis zu bringen. So sah man sich nach 50 Minuten mit 5 Toren im Hintertreffen, 15 zu 20. Durch 4 Tore in Folge durch Heimkehrer Simon Kalt konnte man noch einmal auf 3 Tore herankommen und es lag etwas Hoffnung in der Luft. Nach einer Auszeit von Neckartenzlingen verlor man aber zwei Mal in Folge den Ball im Angriff und bekam zwei Gegentore über den Gegenstoß. Nach 60 Minuten musste man dann mit ansehen, wie sich die Neckartenzlinger über den ersten Sieg der Saison freuen konnte.

Um im kommenden Lokalderby gegen Owen diesen Donnerstag bestehen zu können muss eine deutliche Steigerung, vor allem im Angriff, von der Mannschaft kommen. Es gilt am Dienstag sich zu sammeln und intensiv auf das Derby vorzubereiten.

Für den TBN spielten:
Hartmann, Kenntner; Schmidt (6), Kromer, Reck (5/3), Leisner, Hörz, Mönch (2), Krohmer, Gaub (1), Kalt (4), Staiger, Erpenbach
Trainer: Mohring, Probst
 

KK