08.10.2018 //
Frauen 1- Zweite Heimniederlage in Folge

An diesem Wochenende traf die erste Frauenmannschaft des TB Neuffen im zweiten Spiel innerhalb einer Woche auf die bisher ungeschlagene HSG Ebersbach/Bünzwangen. Trainer Johannes Martin gab vor, die letzte Niederlage gegen den TSV Urach abzuhaken und mit einer starken Abwehrleistung ins Spiel zu gehen, um daraus einen schnellen und sicheren Angriff aufzubauen. Leider konnte der TBN die Vorgaben nicht ausreichend umsetzen, sodass die Gäste aus Ebersbach/Bünzwangen mit 19:24 (13:14) als Sieger die TB Halle verließen.
Das erste Tor wurde in diesem Aufeinandertreffen durch einen souveränen 7-Meter von Laura Ehrmann geworfen. Von da an startete ein harter Angriff-Abwehr-Schlagabtausch durch beide Mannschaften bis zum 8:8 in der 20. Minute. In den darauffolgenden Minuten nahm die Abwehrleistung des TBN zunehmend ab, sodass der heimische Trainer in der 25. Minute (10:13) eine Auszeit nahm, um die Abwehr von der bisher sehr offensiven 5:1- in eine defensivere 6:0-Formation umzustellen. Die Auszeit trug Früchte und der TBN konnte mit einem 1-Tor-Rückstand (13:14) in die Halbzeitpause gehen.
Die Neuffenerinnen kamen entschlossen zurück mit dem Wille die zwei Punkte unter der Burg zu behalten, doch leider konnte das Ziel in den Köpfen nicht aufs Spielfeld gebracht werden. So begann die zweite Halbzeit eher schleppend und das erste Tor für Neuffen konnte Katja Wittmann erst nach 11 gespielten Minuten erzielen (14:16). Durch Lücken in der Abwehr, wurde der Neuffener Treffer sofort mit einem Tor der Ebersbächer beantwortet (14:17). Im folgenden TB-Angriff wurden zwei Spielerinnen der Gäste durch den gut führenden Schiedsrichter Jochen Bader vom Spielfeld gestellt (42.), doch die doppelte Unterzahl konnte nur ein Tor von Rieka Lepple hervorbringen (15:17). Darauf folgten zwei Tore der HSG und Trainer Johannes Martin nahm die zweite Auszeit dieser Partie (46.). Leider schaffte es der TBN trotz Kampfgeist nicht mehr das Blatt zu wenden, sodass sich die Mannschaft am Ende mit einer 19:24-Niederlage geschlagen geben musste.
Nun gilt es im kommenden Auswärtsspiel gegen die SG Herbrechtingen-Bolheim am 13.10.18 um 17:30 Uhr wieder die hervorragende Abwehrleistung aus den ersten Spielen auf die Platte zu bringen und Schwächen im Angriffsspiel, wie technische Fehler und Fehlwürfe abzustellen, um die nächsten zwei Pluspunkte auf den Zähler zu bringen.
Tor – Krohmer
Feld: Lonsinger (2), Hartmann (2), Hüttig, Lepple (2), Janko (1/1), H. Frank (1), Trost (2), Bauknecht (1), Ehrmann (5/4), Wittmann (1), J. Frank (2)
LL;TH