08.10.2018 //
Frauen 3 - Nichts für schwache Nerven

Nach dem letzten knappen Sieg empfing Neuffens Dritte den TSV Wolfschlugen 3. Der TB startete mit dem ersten Tor durch Damaris Heissenberger, das jedoch schnell per Strafwurf vom Gegner ausgeglichen wurde. Es dauerte bis zur 22. Minute bis die Neuffener Mädels durch 2 Treffer nacheinander von Leonie Dajeng mit 3 Toren in Führung gehen konnten. Mit einer sehr guten Abwehrleistung und Valerie Hirner im Tor, die mit etlichen guten Paraden glänzte, führte Neuffen nach 35 Minuten mit 5 Toren. Nach 42 Spielminuten gelang es den Gästen auf 16:17 heran zu kommen. Bis zur 59. Spielminuten gelang dem TSV Wolschlugen 3 gar der Ausgleich zum 21:21. Jetzt hieß es für die TB-Damen zu kämpfen und bis zum Schluss noch einmal alles zu geben. Sprichwörtlich in der letzten Sekunde gelang es Janine Hirner die Kugel im TSV Gehäuse unterzubringen und damit den knappen 22:21 Erfolg zu sichern.
TBN – Tor: Hirner, V.
Feld: Doster, Weiss, Brühl (2), Hirner, J. (6/2), Gutbrod (1), Dajeng (5), Heimgärtner (4), Kirchner (1), Werner (1), Heissenberger (2)
Vali