28.01.2018 //
Frauen 1 - Unter die Räder gekommen

Frauen 1 – Unter die Räder gekommen
Es gibt sie einfach, diese Tage an denen überhaupt nichts geht. So geschehen beim Gastspiel der Tälessieben beim SC Lehr 2. Dabei ließ sich das Spiel Neuffens gar nicht so schlecht an, man konnte anfänglich durchaus mithalten. Im Verlauf des Spieles riss der Faden beim TB und man kam langsam aber sicher auf die Verliererstraße. Nichts wollte so richtig gelingen, weder im Spiel nach vorne noch in der Abwehrarbeit. Am Ende handelte man sich eine bittere 21:27 (8:12) Niederlage ein.
Auf Seiten der Rot-Weißen eröffnete Sina Trost das Tore werfen mit der 1:0 (3.) Führung. Bis zur 12. Spielminute gelang es Neuffen das Spiel durch Treffer von Nicole Szukitsch, Tanja Hirner und Sophia-Marie Hartmann offen zu halten. Danach verloren die Rot-Weißen allerdings den Faden. In der Abwehr wurde nicht mehr konsequent genug zugepackt und im Spiel nach vorne passte es dann auch nicht mehr so richtig. Lehr konnte sich auf 10:6 (24.) Minute absetzen und diesen Vorsprung beim 12:8 auch mit in die Halbzeitpause nehmen.
Trainer Johannes Martin versuchte in eben dieser Halbzeitpause seine Truppe wieder in die Spur zu bringen. Aber seine Ansprache blieb Makulatur. Der Tälessieben gelang es nicht seine Vorgaben auf das Parkett zu bringen. In Spielminute 35 führten die Gastgeberinnen mit 15:9 was bereits die Vorentscheidung war. Egal was die TB-Damen versuchten, nichts trug so richtig Früchte. Die Mannschaft kämpfte zwar geschlossen gegen die drohende Niederlage an, in den entscheidenden Situationen fehlte es dann aber auch immer wieder am Quäntchen Glück, das man braucht um so eine Partie noch zu drehen. In der nun folgenden Spielpause heißt es für die Rot-Weißen die Köpfe hoch nehmen, im Training entsprechend motiviert zu arbeiten um dann nach Fasching beim Gastspiel in Ebersbach-Bünzwangen zwei Punkte einzufahren.

Tor: Schwenkschuster, Schwarzbeck
Feld: Szukitsch (2), Lonsinger (3), Zeller, Hirner (4/1), Hartmann (1), Trost (4), Lepple, Frank, H., Baumann (2/2), Wittmann, Frank, J. (3), Bauknecht (2)